Wer Bürgermeisterin werden will, sollte Sylt kennen

Judith Rakers überreicht Gabriele Pauli Silke von Bremens "Gebrauchsanweisung für Sylt"

Judith Rakers überreicht am 19. September  in der Sendung „Drei nach Neun“ an Gabriele Pauli das Buch „Gebrauchsanweisung für Sylt“ von Silke v. Bremen.

Gabriele Pauli studiert Silke von Bremens "Gebrauchsanweisung für Sylt"

Gabriele Pauli möchte sich im Dezember als Bürgermeisterin der Gemeinde Sylt wählen lassen.  Ob man mit Hilfe dieses Buches diesem Ziel näher kommt, wird sich zeigen. Aber mit Sicherheit wird Frau Pauli  nach der Lektüre dieses Buches feststellen, dass manches auf Sylt doch ganz anders ist, als man in Bayern so denken mag …

Meer. Leidenschaft. Leben.

Für ihr Kundenmagazin hat die Fluggesellschaft Air Berlin Sylt besucht. Klar, dass man auch bei Silke v. Bremen als Kennerin der Insel nachgefragt hat. Den ganzen Artikel als PDF (ca. 4 MB) erhalten Sie hier oder durch klicken auf das Bild.
bm_08_2014-3-650

Tastmodell für Westerland

Tastmodell der Westerländer Innenstadt

Feierliche Einweihung des Tastmodells des Zentrums von Westerland – rechts neben Silke v. Bremen der Künstler Egbert Broerken

Sylter Rundschau vom 21. Juni 2014 (Foto: Hans Jessel)

Sylter Gespräche

Der Sylter Fernsehsender Sylt1 strahlt seit Mai seine „Sylter Gespräche“ aus. Dahinter verbergen sich Interviews mit Insulanern, die aufschlussreich, fröhlich und oft sehr interessant sind. Wer mehr über die Gästeführerin Silke v. Bremen wissen möchte und das Programm nicht auf Sylt empfangen kann, dem kann geholfen werden:

Sylter Gespräche – Silke von Bremen from SYLT1 – das Sylt TV on Vimeo.

Per Geocaching auf den Spuren der NS-Zeit

Per Geocaching auf den Spuren der Sylter NS-Zeit

Silke v. Bremen beschreitet neue Wege, Schülern das Vermächtnis der NS-Zeit nahe zu bringen. Statt einer herkömmlichen Führung schickt sie die Jugendlichen per Geocaching über die Insel und stellt Ihnen Aufgaben, deren Ergebnis auf das nächste Ziel verweisen.

Die Schüler besuchen sowohl Häuser ermordeter Sylter wie auch militärische Hinterlassenschaften. Ein Begleitheft liegt ab Ende Juni im Westerländer Rathaus aus.

Für die Sylter Zeitung hat Cornelia Pfeifer eine Tour begleitet. Lesen Sie hier Ihren Bericht (PDF öffnet in neuem Fenster/Tab)